Anycubic 3 Mega - Drucker:

Im Folgenden will ich meine Erfahrungen aufzeichnen, die ich mit meinem 3D-Drucker von Anycubic gemacht habe.

Die Installation war sehr einfach:

  • Unboxing
  • Anleitung lesen (sehr gut beschrieben)
  • Zusammenbau
  • Leveling (Zeit lassen, da die Druckergebnisse entsprechend besser werden)

Mitgelieferte Software:

Slicer-Software:
Cura (sowohl auf Windows, als auch auf MAC)

Modeling:
FreeCAD
Autodesk Fusion 360, die für private Anwender / Entwickler und sog. Enthusiasten jeweils für 1 Jahr kostenlos (nach Registrierung) ist
Autodesk Mesh-Mixer (zum Megen / Teilen von 3D-Objekten im STL-Format

Druckerverwaltung über Octoprint:
Raspberry --> octopi


Zum Primen der Nozzle folgenden Startcode in CURA oder / und Octoprint eintragen:

G21 ;metric values
G90 ;absolute positioning
M82 ;set extruder to absolute mode
M107 ;start with the fan off
G28 X0 Y0 ;move X/Y to min endstops
G28 Z0 ;move Z to min endstops
G1 Z7 F600 ;move the platform down 7mm
G1 X5 Y5 F600 ;move to x5mm y5mm
G1 Z1 ;move1mm hoch
G92 E0 ;zero the extruded length
G1 F200 E15 ;extrude 15mm of feed stock
G1 Z10 F200
;indiana jones theme
M300 S1318 P240
M300 S0 P120
M300 S1396 P120
M300 S1567 P120
M300 S0 P120
M300 S2093 P720
M300 S0 P180
G92 E0 ;zero the extruded length again
G1 F{speed_travel}
M117 Printing...
G5


meine CURA-Einstellungen:

Travel Accelleration: 3000mm/s² auf 1000mm/s²